Brustvergrößerung gewünscht? Das sollten Sie wissen!


Immer mehr Frauen in Deutschland lassen sich die Brüste vergrößern. Rund 20.000 Operationen werden mittlerweile jährlich durchgeführt. In den wenigsten Fällen handelt es sich hierbei um einen medizinisch indizierten Eingriff. Viele Frauen sind einfach unzufrieden mit ihrer Oberweite, haben sogar psychische Probleme. Und das Durchschnittsalter der Rat suchenden Frauen sinkt weiter.

Brustvergrößerung – ein ernsthafter Eingriff in den Körper

Bevor Sie eine Brustvergrößerung-Operation in Erwägung ziehen, sollten Sie überlegen, dass hierbei ein Eingriff in Ihren Körper erfolgt und die eingesetzten Implantate kein Leben lang halten. Folgeoperationen im höheren Alter werden oft notwendig.
Die verwendeten Implantate bestehen meist aus Silikon und sind mit Silikongel, seltener einer Kochsalzlösung, gefüllt. Passend zur Brustform, linsen- oder tropfenförmig, werden sie vom Operateur in die vorher aufgeschnittene Brust gebracht. Das ist in darauf spezialisierten Kliniken heute schon fast ein Routineeingriff. Je nach Größe und Form der Brust, beziehungsweise des Implantats, entscheidet der Arzt, wie und wo er die künstliche Brustmasse einbringt. Entweder vor oder hinter den Brustmuskel, durch einen Schnitt in die untere Hautfalte, die Brustwarze oder in die Achselhöhle.

Über das Risiko informieren

Haben Sie sich nach reiflicher Überlegung für eine Brustvergrößerung entschieden, suchen Sie bitte einen Spezialisten auf. Sprechen Sie mit ihm aber nicht nur über ästhetische Aspekte, sondern informieren sich auch über die Risiken einer solchen Operation. Übertriebene Sorge brauchen Sie zwar nicht haben, meist verlaufen Brustvergrößerungen komplikationslos. In wenigen Fällen kann eine sogenannte Kapselfibrose entstehen. Das heißt, die sich natürlicherweise um das Implantat bildende Kapsel aus Narbengewebe führt zur Verhärtung der Brust, zu Verformungen und dauerhaften Schmerzen. Allgemein gilt jedoch: Je professioneller der Eingriff, desto geringer das Risiko! Natürlich haben solche Operationen ihren Preis. Er liegt in der Regel zwischen 5.000 und 7.000 EUR.

Zertifizierte Kliniken aufsuchen

Eine Brustvergrößerung ist keine kleine Veränderung. Sie erfordert einen chirurgischen Eingriff unter Vollnarkose. In jeder zertifizierten Klinik in Deutschland erhalten Sie dazu eine ehrliche Beratung, bis hin zur Ablehnung. Im Ausland Kosten zu sparen, davon ist unbedingt abzuraten.

Bild: Goran Bogicevic – Fotolia