Entspannung und Stressabbau im Alltag – unser Ratgeber für 2018

Entspannung und Stressabbau im Alltag – unser Ratgeber für 2018

Zum Jahreswechsel denken viele Menschen wieder an ihre guten Vorsätze für das nächste Jahr. Während ein Großteil der Jugendlichen sich vorgenommen hat, ihr Smartphone im neuen Jahr 2018 deutlich weniger zu nutzen, wollen die meisten Berufstätigen mehr für ihre Entspannung und den Stressabbau im Alltag tun.

Hektik ist oft unvermeidbar

Im anstrengenden Alltag ist es nicht immer einfach, Hektik zu vermeiden. Dabei ist Stress eigentlich eine natürliche Körperreaktion, die in der Steinzeit überlebenswichtig war. Gerät der Mensch in eine ihm heikel oder gefährlich erscheinende Situation, werden vom Körper vermehrt Stresshormone wie Adrenalin, Dopamin und Cortisol ausgeschüttet. Dabei wird gleichzeitig das Immunsystem unterdrückt, um alle Kräfte für die Verteidigung oder die Flucht zu bündeln. Stresshormone setzen im Körper Energie frei, die zur Bewältigung hoher Anforderungen wie Schularbeiten, Prüfungen oder körperlicher Schwerstarbeit benötigt wird.

Stress als körperliches Phänomen

Um fit und gesund zu bleiben, benötigt der Körper regelmäßige Ruhepausen. Dauerstress hingegen kann die Gesundheit schädigen. Während in der Vergangenheit körperliche Arbeit zum Abbau von Stresshormonen beitrug, ist dies heute, bedingt durch den sitzenden Lebensstil der modernen Arbeitswelt, kaum weitaus weniger möglich. Moderne Lebens- und Arbeitsbedingungen zeichnen sich oft durch mangelnde Bewegung aus. Wenn die Stresshormone nicht abgebaut werden, können sie das Immunsystem schädigen und eine verminderte Immunabwehr kann sich in zahlreichen Infekten wie Erkältungskrankheiten oder Entzündungen äußern. Unbewältigte Stress-Situationen gelten außerdem als Auslöser für viele Krankheiten und können auf Dauer zu Bluthochdruck, Depressionen, Herz-/Kreislauferkrankungen, Kopfschmerzen und Verspannungen führen.

Einfache Entspannungsübungen in den Alltag integrieren

Mit einfachen Entspannungsübungen, die sich leicht in den täglichen Alltag integrieren lassen, können Stresshormone effizient abgebaut werden. Eine gesunde und vitaminreiche Ernährung und regelmäßige sportliche Aktivitäten sind ideal, um nach hoher Belastung wieder zu entspannen. Manchen gelingt das Entspannen mit alternativen Badesalzen. Dazu mehr auf legale-mischung.net.

Als natürliche Methode zum Abbau von Stress ist körperliche Bewegung optimal. Beim Laufen, Walken und Joggen werden Glückshormone ausgeschüttet, die gleichzeitig eine beruhigende Wirkung auf die Psyche haben. Wer nach einem anstrengenden Arbeitstag gestresst ist, sollte lieber eine Runde durch den Park laufen, anstatt sich auf das heimische Sofa zu legen. Stressforscher gelangten durch Studien zur Erkenntnis, dass sich mit Selbstgesprächen die eigene Leistungsfähigkeit steigern lässt. Die Wissenschaftler empfehlen deshalb stressgeplagten Arbeitnehmern das Gespräch mit sich selbst, um Stress abzubauen und aufgestaute Aggressionen zu reduzieren.

Lachen und Musik helfen auch gegen Stress

Lachen gilt seit langem als wirksame Medizin, die positive Wirkung des Lachens kann von vielen Ärzten bestätigt werden. Durch Lachen werden die Abwehrkräfte gestärkt, Stress abgebaut und die Ausschüttung von Glückshormonen angeregt. Außerdem fördert Lachen die Beziehungen zu anderen Menschen und baut ein positives Selbstwertgefühl auf.

Wer sich vom hektischen Alltag entspannen möchte, sollte zudem Musik hören. Dabei sind klassische Klänge, angenehme Lounge-Musik oder beschwingter Jazz ideal geeignet, um eine gestresste Gemütslage zu entspannen und die Stimmung aufzuhellen. Melodische Rhythmen regen die Fantasie an und können Sorgen vertreiben. Yogalehrer empfehlen, sich bei den Entspannungsübungen sehr auf die Atmung zu konzentrieren und sich dabei das sanfte Rauschen eines Baches vorzustellen.

Bildquelle: Fotolia, 26345572, detailblick-foto