Erstaunlich: Geburtsmonat hat Einfluss auf die Gesundheit

Erstaunlich: Geburtsmonat hat Einfluss auf die GesundheitHaben die Sternzeichen tatsächlich Einfluss auf unsere Gesundheit? Laut einer Studie eines österreichischen Arztes gilt es als bewiesen, dass der Geburtsmonat Einfluss auf gesundheitliche Aspekte des Lebens nimmt. So beeinflusst der Geburtstag beispielsweise die Lebenserwartung, die Anfälligkeit für Allergien und die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben. Doch wie funktioniert das?

Das Horoskop der Gesundheit

In einer umfassenden Studie beschäftigte sich Dr. Christian Temml, ein Arzt aus Wien, mit 140.00 Patientenakten. Er wertete die Aufzeichnungen statistisch aus und erzielte interessante Ergebnisse. Gemäß dem Sternzeichen der Patienten lassen sich Aussagen über die körperliche Anfälligkeit und eine unterschiedlich ausgeprägte Sexualität treffen. Seine Erkenntnisse sollen zu einem bewussteren Umgang mit dem eigenen Körper und Leben führen.

Allergie und Anfälligkeit für Krankheiten: die Einflüsse des Geburtsmonats

Der Geburtsmonat (und somit auch das Sternzeichen) ist für das spätere Leben aufgrund der zu diesem Zeitpunkt vorherrschenden äußeren Einflüsse entscheidend. Beispielsweise spielt Vitamin D eine wichtige Rolle. Es ist bei der Ausbildung der Immunabwehr und den Gehirnaktivitäten vonnöten. Forscher erkannten, dass die Bildung von Vitamin D im Blut eines Neugeborenen von der Sonneneinstrahlung abhängt. So lässt sich feststellen, dass im Sommer geborene Kinder weitaus mehr Vitamin D im Blut der Nabelschnur aufwiesen und ein geringeres Risiko für Krankheiten wie beispielsweise Multiple Sklerose zeigten. Ähnliche Aussagen lassen sich für Allergien und Lebenserwartung treffen. November-Kinder leben durchschnittlich am längsten, Sprösslinge mit Geburt im Mai statistisch gesehen am kürzesten. Die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben verhält sich konträr zur Lebenserwartung. Mai-Kinder sind durchschnittlicher glücklicher als November-Kinder. Bei Allergien spielt der Zeitpunkt der Geburt eine ebenso wichtige Rolle. Kinder, die zur Pollenzeit, also im Frühjahr, geboren werden, zeigen vermehrte Anfälligkeit für Pollenallergien. Kinder, die wiederum kurz vor dem Wintereinbruch geboren werden und die ersten Lebensmonate vermehrt drinnen verbrachten, zeigen ein höheres Risiko für Hausstauballergie.

Der Blick in die Sterne verschafft Klarheit

Der Glaube an Horoskope und Esoterik ist eine ganz persönliche Entscheidung. Die Erkenntnisse der Studie zeigen aber, dass die Sternzeichen Einfluss auf das körperliche und seelische Befinden eines Menschen haben und dass Horoskope Aufschluss über Lebenserwartung und Krankheiten bieten können.

Foto: Gabriella88 – Fotolia