Hörgeräte – auch auf die Beratung kommt es an

Ein Mann mit HörgerätHörschwächen treten in vielen verschiedenen Formen auf. Standard-Empfehlungen für eine optimale Hörhilfe kann es deshalb nicht geben. Nur ein qualifizierter Hörgeräteakustiker kann herausfinden, welches Gerät sich empfiehlt und an ihm die notwendige Anpassung vornehmen.


Das ideale Hörgerät mithilfe guter Beratung

Bei Hörproblemen sollten Betroffene ein Akustik-Fachgeschäft aufsuchen. Alle Geschäfte bieten kostenlose Hörtests an. Mithilfe einer solchen Audiometrie erkennen die Fachleute ob es sich um einen irreparablen Hörschaden oder um eine behandelbare Krankheit handelt. Sofern ein Hörschaden vorliegt, klärt ein guter Hörgeräteakustiker umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten an Hörgeräten auf. So gibt es zum Beispiel Im-Ohr- und Hinter-dem-Ohr-Geräte. Zudem weist ein seriöser Hörgeräteakustiker auf zuzahlungsfreie Kassengeräte hin, ohne diese aus Verdienstinteresse schlecht zu reden. Stattdessen listet er Vor- und Nachteile von kostenlosen Geräten und Modellen zu einem höheren Preis auf. Weitere Informationen zum Thema findet man hier.

Intensive Befragung und Probetragen

Hat sich ein Betroffener grundsätzlich für ein Hörgerät entschieden, sollten Hörgeräteakustiker das Beratungsgespräch fortsetzen. Die Basisdaten aus dem anfänglichen Hörtest genügen nicht, um ein individuell geeignetes Modell zu empfehlen. Darüber hinaus fragen kompetente Verkäufer genauer nach dem Hörvermögen in bestimmten Situationen sowie nach den eigenen Bedürfnissen. Folgende Punkte interessieren zum Beispiel:

• Fällt das Hören bei lauten Hintergrundgeräuschen besonders schwer?
• Geht ein Hörgeschädigter einem bestimmten Beruf und Sportarten nach, durch welche die Geräte erschüttert werden?                                                                                                                                                                                               • Hat ein Betroffener besondere Prioritäten beim besseren Hören, etwa in persönlichen Gesprächen oder bei großen Veranstaltungen?

Auf dieser Basis kann ein Verkäufer detaillierte Empfehlungen abgeben und infrage kommende Hörgeräte vorlegen. Anschließend sollten Betroffene verschiedene Modelle zur Probe tragen können, wobei sie bestenfalls ihre jeweiligen Erfahrungen notieren. So fällt die Auswahl leichter. Zusätzlich kann der Hörgeräteakustiker anhand der Notizen eine eventuell notwendige Anpassung vornehmen.

Geeignetes Gerät nur dank Fachleuten

Nur mit einem ausführlichen Beratungsgespräch, Untersuchungen und einer individuellen Anpassung erhalten Hörgeschädigte ein ideales Gerät. Empfehlenswerte Hörgeräteakustiker legen auf alle drei Aspekte großen Wert. Kunden können die Qualität der Betreuung unter anderem daran bemessen, ob ein Verkäufer über die unterschiedlichen Geräte aufklärt und ob er Hörgeräte zum Testtragen ausleiht.

Bild von:Thinkstockphotos, iStock, AndreyPopov