Langzeitstudie bestätigt Wirksamkeit der Hormontherapie

Nahaufnahme von eingepackten TablettenFür viele von Stimmungsschwankungen und anderen Beschwerden der Wechseljahre geplagten Frauen besteht nun neue Hoffnung – endlich gibt es Hilfe gegen die Wechseljahresbeschwerden. Eine Hormontherapie hilft nicht nur gegen die Stimmungsschwankungen und Co., sie ist zudem noch entgegen den bisherigen Erkenntnissen sicher in der Anwendung – das beweist eine Langzeitstudie aus Dänemark.

Hormontherapie hilft – endlich gibt es Hilfe gegen Wechseljahresbeschwerden

In der Doppelblindstudie wurden insgesamt 1.006 Frauen im Alter von 45 bis 58 Jahren untersucht, die der tatsächlichen Hormonbehandlung unterzogen waren bzw. einer Kontrollgruppe angehörten, die nur ein Placebo-Mittel erhielt. Die Studie wurde nach 10 und dann noch nach weiteren 6 Jahren ausgewertet, dabei wurde festgestellt, dass die mit Hormonen behandelten Frauen seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen litten. Gleichzeitig wurde kein erhöhtes Risiko für Krebs und Schlaganfall festgestellt. Eine erfolgreiche Hormonbehandlung setzt jedoch voraus, dass mit den Hormongaben möglichst schnell nach der Menopause begonnen wird. Eine Hormontherapie hilft nicht nur gegen die Beschwerden der Wechseljahre wie Stimmungsschwankungen und Hitzewellen, sie gilt auch als Herzinfarkt Prophylaxe.

Hormontherapie hilft – ursprüngliche Bedenken.

Die ursprünglichen Bedenken, die zur häufigen Ablehnung der Hormontherapie in der Vergangenheit geführt haben, sind auf die vergangene US-Studie zurückzuführen. In dieser Studie wurden ein erhöhtes Risiko, ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko sowie ein erhöhtes Brustkrebsrisiko bei der Hormonbehandlung festgestellt. Dies wurde von der Langzeitstudie aus Dänemark nun endgültig widerlegt. Es wurde vielmehr von der Langzeitstudie aus Dänemark belegt, dass die Hormontherapie hilft und Stimmungsschwankungen und ähnliche Beschwerden ohne Risiko therapiert werden können. So darf sich jede Frau freuen – endlich gibt es Hilfe gegen Wechseljahresbeschwerden.

Endlich gibt es Hilfe gegen Wechseljahresbeschwerden – dank der Langzeitstudie aus Dänemark.

Die Hormontherapie darf heute keiner Frau mehr Angst einflößen. Die Langzeitstudie aus Dänemark macht Hoffnung auf die Linderung der Wechseljahresbeschwerden wie Stimmungsschwankungen und Hitzewallungen. So darf sich jede von Stimmungsschwankungen geplagte Frau freuen – endlich gibt es Hilfe gegen Wechseljahresbeschwerden.

Bild Urheberrecht: Martina Taylor – Fotolia