So finden Sie eine behindertengerechte Wohnung ohne Barrieren

Viele Menschen sind auf barrierefreie Wohnungen angewiesen: Nur in solchem Wohnraum können Behinderte selbstbestimmt leben und sich eigenständig in der Wohnung bewegen und diese ohne Barriere betreten und verlassen. Doch wie finden Betroffene ein solches Zuhause?

Kriterien bei der Wohnungssuche

Eines vorweg: Die Suche nach einer barrierefreien Wohnung erfordert viel Geduld. Menschen mit Handicap, die auf Wohnungssuche sind, treffen auf ein überschaubares Angebot, das stark nachgefragt ist. Alte Menschen mit Rollator benötigen ebenso eine barrierefreie Wohnung wie gehbehinderte Menschen im Rollstuhl. Zuerst legt man die Kriterien für eine optimale Wohnung fest. Eine große Rolle spielt hierbei der Zugang. Auf dem Weg in die Wohnung dürfen sich keine Treppen befinden. Entweder sollte es sich um eine ebenerdige Wohnung oder ein Wohnhaus mit Fahrstuhl handeln. Auch ein Treppenlift wie von garaventalift.de kann das Betreten der eigenen Wohnung ermöglichen. Die Türen müssen eine ausreichende Breite aufweisen, sodass auch ein Rollstuhl bequem durchpasst. Einem geräumigen Bad kommt deshalb ebenfalls eine wichtige Bedeutung zu.

Barrierefrei und bezahlbar

Neben der geringen Auswahl sehen sich Betroffene mit einem weiteren Problem konfrontiert: vergleichsweise hohe Mieten. Das gilt zumindest in vielen attraktiven Städten mit Bevölkerungszuwachs. So verlangen Vermieter zum Beispiel bei einem Fahrstuhl in der Regel einen deutlichen Zuschlag auf die ortsübliche Miete. Für Suchende bedeutet das: Die Suche sollte über so viele Kanäle wie möglich geschehen. Ist die Recherche breit angelegt und nicht auf bestimmte Stadtteile oder Vermieter beschränkt, ist ein Erfolg wahrscheinlicher. Immobilienportale im Internet bieten einen guten Überblick auch über verfügbare barrierefreie Wohnungen. Kleinanzeigen und Inserate in der lokalen Presse bieten eine weitere Möglichkeit, ein passendes Zuhause zu finden. Großvermieter wie Genossenschaften oder Immobilienmakler können ganz individuell bei der Suche unterstützen und aus einem breiteren Portfolio schöpfen. Zusätzlich empfiehlt es sich, selbst Wohnungsgesuche zu inserieren. Nur mit einer so breiten Suche steigt die Chance auf einen bezahlbaren, barrierefreien Wohnraum.

Gezielt nach barrierefreien Wohnungen suchen

Die Suche nach barrierefreien Wohnungen stellt kein leichtes Unterfangen dar. Das finanzielle Budget stellt oftmals ebenso eine Hürde dar wie die gewünschte Ausstattung der Wohnung. Es sollte sich aber niemand entmutigen lassen: Mit einer professionellen Suche über alle möglichen Kanäle findet sich auch in Städten mit hohem Preisniveau eine bezahlbare Wohnung. Bestenfalls zeigen sich Betroffene hinsichtlich der Stadtteile flexibel, um die Erfolgswahrscheinlichkeit zu erhöhen.

Fotoquelle: ThinkStock, iStock, stokkete