Unreine Haut: So benutzen Sie Make-up richtig

Kosmetik ArtikelLeiden Sie unter unreiner Haut und möchten diese am liebsten durch Make-up unsichtbar machen? Dann haben Sie sich sicher schon mal die Frage gestellt, ob das Make-up bei Hautunreinheiten die Poren nicht noch mehr verstopft oder Sie bei Pickel überhaupt Schminke auftragen sollten. Tipps gibt es viele, doch was hilft wirklich?



Unreine Haut – Symptome und Behandlung

Der Spiegel hält für viele Menschen täglich unschöne Überraschungen bereit. Wenn sich unreine Haut im Gesicht bemerkbar macht, liegt das in erster Linie an der übersteigerten Talgproduktion. Die Folge sind verstopfte Poren und eine glänzende, fettige und schlecht durchblutete Haut. Neben den hormonellen Ursachen können auch Stresssituationen und erbliche oder chemische Faktoren der Auslöser für Problemhaut sein.
Wenn Sie über einen längeren Zeitraum an Akne leiden und diese sich über das ganze Gesicht verbreiten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Um das Hautbild zu verbessern, gibt es jedoch einige Tipps, die Sie probieren können:

– Pickel niemals selbst ausdrücken, da es zu Entzündungen kommen kann
– zum Reinigen der Problemhaut eine pH-neutrale, hautfreundliche und parfümfreie Seife oder Waschlotion benutzen
– verwenden Sie eine Creme auf Wasserbasis
– eine gesunde Ernährung und viel Bewegung an der frischen Luft sind ebenfalls empfehlenswert.

Bei unreiner Haut auf Make-up verzichten?

Mit den richtigen Produkten kann ein Make-up auch bei Hautunreinheiten benutzt werden. Das perfekte Make-up für Menschen mit unreiner Haut sollte pudrig und mattierend sein, sowie stark deckend wirken. Dadurch wird der Glanz von der Haut genommen. Ein gutes Make-up bei Akne muss Feuchtigkeit auffangen können und frei von hautreizenden Stoffen sein. Spezielle Abdeckstifte lassen die Pickel optisch verschwinden. Wenn Sie den Concealer in einem grünen Farbton wählen, gleichen Sie zudem Rötungen aus. Die Augen können Sie wie gewohnt schminken. Leiden Sie unter besonders fettiger Haut, sollten Sie zwischendurch etwas losen Puder auftragen, um die Haut wieder zu mattieren.

Tägliches Abschminken unverzichtbar

Wenn Sie bei unreiner Haut auf Gesichtskosmetik nicht verzichten möchten, ist das tägliche Abschminken unverzichtbar. Verwenden Sie dazu ein fettfreies Reinigungsgel und klären Sie ihr Gesicht anschließend mit Gesichtswasser. Tragen Sie hinterher eine Pflegecreme auf und gönnen Sie Ihrem Gesicht einmal die Woche ein Peeling.

Foto stammt von: HLPhoto – Fotolia