Warum Sport so gesund für den Körper ist

Auch wenn die medizinische Versorgung in der westlichen Welt immer weitere Fortschritte verbucht, so kann jeder Einzelne durch ausreichende Bewegung und ausgewogene Ernährung seine Gesundheit präventiv und positiv beeinflussen. Hier erfahren Sie, warum Sport so gesund für den Körper ist.




Mit Sport gerüstet für den Alltag

Sport und Bewegung dient bei weitem nicht nur dazu, den Körper zu formen oder mögliche Pfunde purzeln zu lassen: Ein gesundes Maß an sportlicher Betätigung hilft Stress ab-, und das Immunsystem aufzubauen. Der Kreislauf wird gestärkt, und dem Verfall des Alterungsprozess vorgebeugt. Wie Studien inzwischen ergeben haben und aktive Sportler seit jeher spüren, ist eine gesunde Fitness die effektivste natürliche Anti-Aging-Maßnahme.

Durch die Anregung körpereigener Enzyme, des Stoffwechsels, der Muskeln und des Herz-Lungen-Kreislaufs steigt die allgemeine Leistungsfähigkeit des Organismus: Der Sportler wird seltener krank und spürt Alterserscheinungen später als ein Nichtsportler im Vergleich. Um seinen Körper und gesunden Stoffwechsel präventiv beim Erhalt der Gesundheit zu unterstützen, empfiehlt sich eine Kombination aus Ausdauer- und Kraftsportart: Klettern und Joggen könnte hierbei eine ideale Kombination darstellen.

Stressabbau und Glück durch Sport

Die beiden oben genannten Sportarten vereinen gleich mehrere Vorteile: Zum einen kann die Intensität immer gemäß der Belastungsgrenze variiert werden, zum anderen ergibt sich für den Sportler angesichts der erschwinglichen Ausrüstung keine große finanzielle Belastung. Wer dabei zum Klettern in die Berge fährt, profitiert außerdem von der gesundheitsfördernden Wirkung der Kombination aus Bewegung und Bergluft und die nötige Kletterausrüstung lässt sich schnell online beschaffen, was auch für die Joggingausstattung gilt.

Neben intramuskulären Auswirkungen steht Sport außerdem in direkter Verbindung zum psychisch-mentalen Aspekt: Durch regelmäßige Bewegung wird Stress abgebaut, und beispielsweise beim Ausdauerlauf körpereigene Glückshormone ausgeschüttet. Umso leistungsfähiger sich ein Sportler nach dem sogenannte „Runners High“ fühlt, desto leichter fällt ihm danach auch die Bewältigung der Hürden des Alltags.

Sport als Problemlöser

Durch die Kombination von stressigem Berufsleben, unausgewogener Ernährung und mangelnder Bewegung treiben Menschen zuweilen einen wahren Raubbau am eigenen Körper. Dies kann sich über einen längeren Zeitraum in psychischen oder physischen Defiziten niederschlagen. Ein effektives Mittel dagegen verspricht regelmäßige sportliche Betätigung: In der Funktion als Jung- und Schlankmacher können durch die stresslösenden Eigenschaften regelmäßiger Bewegung die Hürden des Alltags in Angriff genommen werden.

Image by ISO K° – Fotolia

Werbung