Anwendungsgebiete der Hypnose

Wenn die traditionelle Medizin nicht mehr weiterhelfen kann, ist oftmals die Hypnose der letzte Ausweg. Wer sich darauf einlässt, kann zum Beispiel von chronischen Schmerzen befreit werden, sich das Rauchen abgewöhnen oder spezifische Ängste ablegen. Gerade bei psychosomatischen Beschwerden hat Hypnose eine gute Erfolgschance.




Hypnose kann Schmerzen heilen

Anders als bei akuten Schmerzen, bei denen eine Behandlung durch Hypnose nicht ratsam ist und deren Ursache besser beim traditionellen Mediziner untersucht werden sollten, wird die Hypnose bei chronischen Beschwerden durchaus eingesetzt. Nicht selten sind diese emotional bedingt, da keine Verletzung, die den Schmerz auslösen könnte, besteht. Diese Patienten leiden dennoch täglich unter Beschwerden. Eine Hypnose kann hier wirkungsvoll Abhilfe schaffen, da sie sich mit der Wurzel des Problems beschäftigt, nämlich mit den emotionalen Auslösern. Genauso funktioniert die Heilung von psychosomatischen Störungen. Das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wird wieder hergestellt, was die Lebensqualität des Patienten sehr verbessert.

Raucherentwöhnung und Hilfe bei Essstörungen

Aber die Hypnose verspricht auch auf anderen Gebieten Heilung. So kann sie ein wirksames Mittel gegen Phobien sein. Übermäßige, nicht gerechtfertigte Ängste entstehen im Gehirn. Es gilt, den Kern der Ursache zu erforschen. Meist entstehen Phobien durch Fehldeutungen bestimmter Situationen oder Körperreaktionen. Während der Hypnose wird der Patient darauf trainiert seine Wahrnehmung der Realität anzupassen und somit Panikattacken zu entgehen. Auch bei der Raucherentwöhnung hat die Hypnose in der Vergangenheit erstaunliche Ergebnisse erzielt. Während einer Trance kann in das Unterbewusstsein des Menschen vorgedrungen werden. Darin wird dann der Gedanke daran, ein Nichtraucher zu sein, verankert. Ähnlich funktioniert die Behandlung bei Essstörungen. Auch hier wird das Unterbewusstsein getrimmt. Weitere Informationen zur Schmerztherapie und der Behandlung von psychosomatischen Beschwerden finden Sie auf hypnose-zentrum.com.

Probleme an der Wurzel packen

Die Hypnose kann viele Störungen und Beschwerden therapieren. Sie befasst sich stets mit der eigentlichen Wurzel des Problems und bekämpft nicht nur die Symptome. Deswegen ist sie häufig die letzte Anlaufstelle für verzweifelte Patienten.

Bildurheber: Kitty – Fotolia

(Werbung)