Was sind Vitalstoffe?

Gehören Sie auch zu den Menschen, die gezielt auf ihre Ernährung achten und versuchen, sich weitgehend biologisch, regional, ausgewogen, frisch und gesund zu ernähren? Das ist schon mal ein guter Anfang, um das Leben mit mehr gesunden und aktiven als kranken und inaktiven Tagen zu bestreiten. Doch achten Sie auch bewusst auf Ihre Zufuhr an Vitalstoffen?




Essentielle Vitalstoffe für ein langes und gesundes Leben

Vitalstoffe sollten nicht vernachlässigt werden – insbesondere in einer industrialisierten Welt, in der mehr Wert auf Quantität als auf Qualität gelegt wird. Viele Lebensmittel enthalten heutzutage nur noch einen Bruchteil der Vitalstoffe, die sie noch vor hundert Jahren enthielten. Eine Folge der Industrialisierung und der Massenproduktion, aber auch des gesunkenen Interesses an einer vitalstoffreichen und natürlichen Ernährung. Dabei sind Vitalstoffe lebensnotwendig. Sie werden auch als Mikronährstoffe bezeichnet und nehmen verschiedene Funktionen im Körper wahr. Vitalstoffe werden u. a. für den Stoffwechsel, das Zellwachstum, den Aufbau von Gewebestrukturen (Haut, Haare, Knochen, Nägel), für das Hormonsystem, Enzymreaktionen und für die Reizweiterleitung zwischen Nerven und Muskeln benötigt. Folgende Gruppen gibt es:

Vitamine (z. B. Vitamin A, B, E, Folsäure, Biotin)

– Mineralstoffe (z. B. Calcium, Kalium, Magnesium)

– Spurenelemente (z. B. Eisen, Zink, Jod)

– sekundäre Pflanzenstoffe (z. B. Sulfide, Polyphenole, Saponine)

– Aminosäuren (z. B. Lysin, Leucin, Tryptophan)

– Fettsäuren (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)

Welche Lebensmittel besonders vitalstoffreich sind

Aufgrund der Vielfalt und Menge an Vitalstoffen ist es nicht leicht, sich regelmäßig alle Stoffe in einer ausreichenden Menge zuzuführen. Einige Menschen haben sogar einen erhöhten Vitalstoffbedarf. Dazu gehören u. a. Sportler, Schwangere, Senioren, Raucher sowie Menschen mit Stoffwechsel- und Verdauungsstörungen. Gut ist es, dann eher Nahrungsmittel zu wählen, die besonders vitalstoffreich (auch als Superfood bekannt) sind. Solche wären beispielsweise:

– Brokkoli

– Lachs

– Gojibeeren und Blaubeeren (beinhalten jede Menge Antioxidantien)

– Weizenkeime und Weizengras

– Samen und Saaten (Mineralstoffe und Spurenelemente)

– Wildkräuter

– Algen (Mikroalgen enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine; vitalstoffreiche Mikroalgen sind z. B. Chlorella und Spirulina)

Vitalstoffe: lebensnotwendig und vielseitig

Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren und Fettsäuren erfüllen bedeutende Aufgaben im Stoffwechselprozess des Körpers. Achten Sie daher auf eine ausgewogene und vitalstoffreiche Ernährung, damit Ihr Körper alle seine Funktionen im besten Maße wahrnehmen kann.

Bild: cirquedesprit – Fotolia

Werbung