Obstsalat

Gesunde Ernährung im Winter

Wenn die kalte Jahreszeit an unsere Türen klopft, dann hat sie meist auch die erste Grippewelle mit im Gepäck. Wie extrem die Viren unseren Körper belasten, dass ist von Mensch zu Mensch ganz unterschiedlich. Für die einen führt ein Schnupfen oder Husten zu keinerlei Einschränkungen im Tagesablauf, andere wiederum werden völlig aus der Bahn geworfen und benötigen ausreichend Bettruhe. Das Immunsystem des Menschen ist ein starker Kämpfer gegen Viren und Bakterien und doch abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren. Gerade im Winter läuft das Immunsystem auf Hochtouren und benötigt Hilfe durch die ausreichende Zufuhr von wichtigen Nährstoffen.

Gesundheit aus der Vielfalt der Natur

Um fit und vital zu bleiben, benötigt unser Körper ausreichend Vitamine. Der wer glaubt, dass man im Winter die körpereigene Abwehr nicht ausreichend stärken kann, der liegt absolut falsch. Um die benötigte Vitaminzufuhr zu sichern, müssen Sie nicht auf teuer importierte Südfrüchte zurückgreifen. Die typischen Wintergemüsesorten wie Grün- oder Rosenkohl sind ausreichend vorhanden und schmecken besonders nach dem ersten Frost, doch deren Wirkung wird oft unterschätzt. Dabei enthalten sie jede Menge Eisen, Vitamine, Mineralstoffe sowie einen hohen Anteil sekundärer Pflanzenstoffe. Diese Pflanzenstoffe besitzen eine antimikrobielle Wirkung und stärken das Immunsystem. Vor allem die Rote Beete ist ein Wintergemüse, welches öfter auf Ihrem Speiseplan auftauchen sollte, da die roten Knollen reich an Kalium und Eisen sind.

Abwechslungsreiche Küche im Winter

Generell ist es zur Vorbeugung wichtig, dass Sie sich tagtäglich gesund und vitaminreich ernähren. Doch auch wenn eine Erkältung bereits im Anmarsch ist, kann eine vermehrte Vitaminzufuhr Schlimmeres verhindern und das Immunsystem aktivieren. Eine hohe Konzentration an antimikrobiellen Stoffen findet sich im Knoblauch sowie in Lauch, Schalotten und Zwiebeln. Diese kleinen Gesundmacher töten Keime effektiv ab und stärken den Organismus nachhaltig. Greifen Sie in der kalten Jahreszeit nach einem besonderen kulinarischen Kraftspender – der Nuss. Nüsse in allen Variationen enthalten ausreichend Vitamin E, welches dem Schutz der Zellen und des Immunsystems dient. Benötigtes Vitamin C erhält Ihr Körper durch den Verzehr von Paprika, Äpfeln oder Zitrusfrüchten.

Erkältungen haben keine Chance

Die kalte Jahreszeit stellt an Ihr Immunsystem besonders hohe Anforderungen. Damit es gegen bakterielle Anfeindungen bestens geschützt ist, sollte Sie gerade im Winter Wert auf eine abwechslungsreiche Mischkost legen und Ihren Körper mit Mineralstoffen, Spurenelementen, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen verwöhnen.

Img.: UJac – Fotolia