Homöopathie – natürliche Hilfe für jung und alt

Homöopathie - natürliche Hilfe für jung und alt Mit Hilfe der Homöopathie lassen sich Erkrankungen oder Unverträglichkeiten auf natürliche Weise lindern oder heilen, wobei die so genannte Ähnlichkeitsregel einen sehr wichtigen Stellenwert einnimmt. So wird der Mensch mit einer sehr geringfügigen Menge eines ausgesuchten Stoffs aus der Natur behandelt, welcher in einer größeren Dosis ähnliche Krankheitssymptome auslösen könnte, wie die „echten“ Beschwerden dies tun. Grundlage des Ganzen ist hierbei die Tatsache, dass der menschliche Körper prinzipiell auf störende Ursachen reagiert und „in Eigenregie“ versucht, das erforderliche Gleichgewicht wieder herzustellen. Somit darf man mit Fug und Recht behaupten, dass die Homöopathie eine fundierte, natürliche Hilfe für Jung und Alt darstellt, die wahrlich Ihresgleichen sucht. Denn die Erfolge dieser Behandlungsweise sprechen in der Tat für sich.

Von Kindesbeinen an…

Ganz gleich, um welche Störungen oder Erkrankungen es im Einzelnen geht: schon bei kleinen Kindern darf die Homöopathie zum Einsatz kommen und den Körper bei seiner Selbstheilung auf natürliche Weise unterstützen. Einen besonderen Stellenwert nimmt die Homöopathie unter anderem bei der Bekämpfung typischer Kinderkrankheiten ein: Keuchhusten, Windpocken, Masern, Mumps, Mittelohrentzündungen und so weiter lassen sich durch die Homöopathie in der Regel sehr erfolgreich behandeln. Sogar Durchfallerkrankungen, Magenbeschwerden, Angstzustände, Übelkeit, Grippe und so weiter können durch die Zuhilfenahme homöopathischer Präparate effizient therapiert werden. Selbst Heimweh oder ähnliche „Wehwehchen“ verschwinden durch die Homöopathie oft innerhalb kürzester Zeit.

…bis ins hohe Alter

So facettenreich die Möglichkeiten sind, die die moderne Homöopathie zu bieten hat, so effizient wirkt sie auch. Entsprechend begehrt sind freilich auch die Bücher zum Thema Alternativmedizin. Demgemäß lassen sich nicht nur chronische oder akute Störungen, schmerzhafte Beschwerden oder Erkrankungen unterschiedlichster Art nachhaltig beheben oder zumindest lindern. Sondern auch bei Erschöpfungszuständen, bei Schlaflosigkeit, Vergesslichkeit oder anderen psychosomatischen Störungen sind bestimmte homöopathische Erzeugnisse durchaus empfehlenswert. In dieser Hinsicht ist im Übrigen gleichwohl von depressiven Verstimmungen, Lustlosigkeit, Antriebsschwäche und so weiter die Rede. Aber auch im Falle einer Schwangerschaft bietet sich die unterstützende Einnahme homöopathischer Mittel geradezu an. Insbesondere die Tatsache, dass dadurch Stimmungsschwankungen effizient angegangen oder sogar die Schmerzen bei der Geburt beträchtlich gemildert werden können, spricht für die wertvolle Kraft von Mutter Natur. So kann die Homöopathie gewissermaßen von Anfang an ein zuverlässiger Begleiter sein….

Bild: Martina Osmy – Fotolia.com